My-Tinka
Hundezubehör selbst gestalten

Messanleitungen

"

Für Norwegergeschirre:


Brustumfang:
Gemessen wir an der tiefsten Stelle des Brustkorbes, ca. 3-4 Finger breit hinter den Vorderläufen. Das Maßband sollte enganliegend um den Brustkorb gelegt werden. Bitte bachten Sie, dass ausreichend Platz zu den Vorderläufengegeben ist, da sonst der Klickverschluss am Ellbogen Ihres Hundes reibt und die Bewegung eingeschränkt werden könnte. Der Brustgurt bei einem Norwegergeschirr ist immer verstellbar.

Rückenmaß:
Dieses Maß wird benötigt um die Höhe des vorderen Brustgurts zu bestimmen. Dieser sollte tief genug sitzen, damit der Hund ohne Probleme den Kopf senken kann, aber auch nicht zu niedrig, damit der Gurt nicht unter die Schulterblätter rutscht. Messen Sie dazu von einer Seite des Hundes über den Rücken auf die andere Seite, jeweils an der Stelle, die sich auf Höhe des Brustbeins (ein Knochen, den Sie unterhalb des Halses fühlen können) befindet.

Brustumfang vorne:
Dieses Maß wird benötigt, damit der Brustgurt nicht zu dicht an den Vorderläufen sitzt. Messen Sie von einer Seite des Hundes vorne um die Brust auf die andere Seite, jeweils von der Stelle ab, an der Sie den Brustumfang gemessen haben (ca. 3-4 finger hinter den Vorderläufen).

Bitte beachten Sie, dass dieser Bereich am fertigen Geschirr nicht verstellbar ist.


Für Sicherheits-Norwegergeschirre:



Bei dieser Geschirrform gehen Sie bitte mit dem Messen vor, wie bei dem obigen Norwegergeschirr, lediglich zwei Punkte müssen ergänzt werden:

Zwischenstück:
gemessen vom vorderen Bauchgurt (hellblaue Markierung) bis an den letzten Rippenbogen (lila Markierung) in Höhe des Brustgurtes (rosa Markierung)

Taillenumfang:
hier messen Sie auf dem letzten Rippenbogen einmal um die Taillie herum
.

Führgeschirr:


Rückensteg:
Messen Sie dazu von den Schulterblättern, die man deutlich im Nacken des Hundes spüren kann, bis auf die Höhe, an der Sie auch den Brustumfang messen, ca. 3-4 Finger hinter den Vorderläufen.

Brustumfang:
Dies ist das einfachste Maß. Hierfür messen Sie ca. 3-4 Finger hinter den Vorderläufen einmal um den Brustkorb herum. Der Brustgurt ist verstellbar bei einem Führgeschirr.

Bruststeg:
Das ist der Teil des Geschirrs, der zwischen den beiden Vorderläufen durchführt. Ertasten Sie das Brustbein des Hundes. Es steht unterhalb des Halsansatzes spitz hervor. Messen Sie von dieser Stelle, zwischen den Beinen durch bis auf die Höhe, an der Sie den Brustumfang gemessen haben, ca. 3-4 Finger hinter den Vorderläufen.

Halsstege:
Nun werden die ertasteten Punkte Schulterblätter und Brustbein miteinander verbunden.  Ertasten Sie wieder die Schulterblätter, legen Sie das Maßband an, führen Sie es seitlich am Hals vorbei bis an die Stelle, an der Sie das Brustbein spüren.

Natürlich stehen wir mit Rat und Tat zur Seite. Gerne können Sie die Maße eines bereits vorhandene Brustgeschirres verwenden.